© SY-Ratzfatz.de  / SY-Ratzfatz.com        Diese Seite wurde erstellt von Ralf & Ulrike Müseler                           Impressum und Datenschutz                             

Elektrik

SY-Ratzfatz.de

                                        nachher

           Schaltzentrale & Navigation

  vorher

 Bilder zum vergrößern anklicken

           Instrumente, Steuersäule

           Batteriehauptschalter

Die alten Autohelm - Instrumente hatten kurz nach der Übernahme der Ratzfatz im Sommer 2011 ihren Dienst quittiert. Noch keine Saison gesegelt und schon musste Kohle in neue Instrumente ( Windmesser, Lot/log und der Raymarine-Plotter )  investiert werden :-( Doch irgendwie sind der kleine Plotter und ich nie so richtig Freunde geworden, so dass sich im Herbst 2015 unsere Wege für immer getrennt haben.  Wenn schon Plotter, dann sollte es ein NMEA 2000 netzwerkfähiges Gerät zwischen 8” und 10” Bildschirmgröße werden. Die Entscheidung fiel  dann auf einen  B&G Zeus 8” Touch.  Doch wohin mit dem Gerät? Ich habe mich dafür entschieden den Plotter in die Steuersäule zu setzten und die drei Raymarine Instrumente oben auf zu montieren. In diesem Zuge wurde auch meine Vorstellung die Positions- und Decksbeleuchtung vom Steuerstand aus zu schalten umgesetzt. In der Praxis hat sich diese Möglichkeit bestens bewährt.
Nachdem wir die erste Segelsaison mit unserer Ratzfatz hinter uns gelassen hatten , war ein gewichtiger Punkt auf meiner Winterarbeitsliste die Instrumententafel wieder in einem übersichtlichen und ansehnlichen Zustand zu versetzten. Die beiden Voreigner hatten wohl ein Faible für Bohrmaschine und Stichsäge! Löcher und Ausschnitte,  welche nicht mehr aktuell waren, hatte man mit bunten Aufklebern aufgepimpt. Also, alles raus damit. Die Löcher und Ausschnitte wurden ver- schlossen und das gesamte GFK Formteil von einem  Sattler neu mit Leder überzogen.   Anschließend wurden Funke, Radio, Batteriemonitor, I-Pod, USB Steckdosen, Schalter usw.  neu installiert.
Der Batteriehauptschalter… und für welchen Ärger er sich in den letzten zwei Jahren verantwortlich zeichnet. Aber so einfach, wie es sich anhört, ist die Geschichte nun auch wieder nicht.  Wir hatten in der Saison 2014 mit diversen elektrischen Problemen auf unserer Ratzfatz zu kämpfen. Alles fing damit an, dass sporadisch beim Starten vom Jockel der Plotter plötzlich ausfiel. Später ist auch immer mal wieder während des Segeln’s die gesamte Instrumentierung kurzzeitig ausgefallen.  Meine, wie auch die Fehlersuche von Leuten die etwas von Yachtelektrik verstehen sollten, blieb(en) aber immer erfolglos. Es wurden neue Kabel verlegt und sämtliche elektrischen Anschlüsse überprüft, alles half nichts! Im Sommer 2016 dann der Höhepunkt der elektrischen Misere. Auf der Überfahrt nach Gedser kam es nach ein paar heftigen Wellenhopsern zum Ausfall der kompletten Bordelektrik. An - Aus- An - Aus - An - Aus - Aaannnnn.  Vier Tage darauf , wir sind gerade  nach Roedwig aufgebrochen, piepst der LIMA- Summer ohne Unterlass! Am Batteriemonitor stehen 13,8 Volt auf der Anzeige! Eine Stunde später stellt der Summer sein Piepen ein und alles scheint o.k.  Zwei Wochen lang funktioniert alles bestens bis eines morgens (wir liegen in Spodsbjerg und wollen zurück nach Fehmarn) der Anlasser vom Jockel nur noch ein leises “ Klack” von sich gibt und das komplette 12 V Bordnetz zusammenbricht.  Schei…!!! Runter ins Schiff, Hauptschalter aus,  Versorgungs- und Starterbatterie abgeklemmt, Spannung gemessen, alle Batterien zeigen 13,8 V am Multimeter an, Batterien wieder angeklemmt. Hauptschalter ein, Spannung ist da,  der Jockel startet als wenn nichts gewesen wäre und alles scheint gut zu sein.  Gleiches Fehlerbild trat im Saisonverlauf noch zweimal auf! Nachdem ich  zwischenzeitlich etlichen Expertenratschlägen erfolglos nachgegangen war und zum X-ten Mal über den Schaltplan vom Schiff gehangen hatte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Was ist, wenn die Kontakte vom Batteriehauptschalter flattern und entsprechend eingebrannt sind?  Das würde alle elektrischen Phänomene der Vergangenheit erklären! Also Batteriehauptschalter ausgebaut, auf gesägt und Kontakte gesichtet. Siehe da,  aller feinste Einbrandspuren! Mit dem Einbau eines neuen hochwertigen Hauptschalters gehörten die zuvor aufgezeigten Ausfälle der Vergangenheit an.

           Cockpitbeleuchtung

           AIS Transponder NMEA 2000 Netz

 Bilder zum vergrößern anklicken
 Bilder zum vergrößern anklicken
 Bilder zum vergrößern anklicken
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mach kein Problem daraus.
Buddha
Über uns die Ratzfatz Logbuch Reiseblog Galerie Tipps Links Kontakt